Zieleinfahrt Vattenfall Cyclassics – vollkommen geflasht

Meine erste Zieleinfahrt 2011 hat mich vollkommen geflasht. Bei KM 90 habe ich Krämpfe in der rechten Wade, der Körper mobilisiert die letzten Kräfte. Die Straße wird immer enger, links und rechts stehen Leute hinter Balustraden, alle klatschen, brüllen, feuern an, rufen: „Weiter so! Ihr seid Helden!“ oder irgendwas in der Art. Ich will unbedingt einen Durchschnitt über 30 km/h … Es gibt mehrere Bögen, durch die ich rase. Ich bin verwirrt, aufgewühlt: Wo ist das Ziel? Verzweifelt trete ich in die Pedale, kann noch zwei überholen, werde von einem dicken Mädchen überholt (Scheiße! Egal!) und bin schließlich durch. Am Ziel. Rolle aus. „Nicht stehen bleiben! Nicht stehen bleiben!“, dringt von Ferne an mein Ohr. Gut, dass die das mehrmals sagen … Schließlich stehe ich still und quäle mich vom Sattel. Irgendwie schaffe ich es, mir in der Menge ein Erdinger zu holen, stelle mein Rad an die Wand und setze mich auf einen Bordstein. Noch immer zittere ich am ganzen Leib. Was ist passiert? Ich weiß es nicht. Was ich weiß: Ich bin vollkommen geflasht, glücklich, angekommen, Tränen in den Augen. Der Blick auf den Tacho zeigt einen Durchschnitt von 30,33 km/h.

Heute, drei Zieleinfahrten später, sind die Gefühle am Ziel immer noch sehr intensiv. Ich habe öfters darüber nachgedacht, warum das so ist. Vielleicht weil wir alle unsere Ziele im Leben haben und alles tun, um sie zu erreichen. Wir wünschen uns so sehr, dass alle Anstrengungen und Mühen, alle bekämpften Schwächen und ausgehaltenen Spannungen, alle geduldig gelösten Probleme irgendwann zum Ziel führen und dass dann am Ende da Leute sind, die rufen: „Ihr seid Helden!“ oder etwas in der Art. Dass wir alle mit einer goldenen Medaille um den Hals auf dem Bordstein des Paradieses sitzen und vor Glück zitternd unser Bierchen trinken. Jedermann-Rennen à la Cyclassics? I like it!

Zieleinfahrt 2014

Zieleinfahrt 2014

Advertisements

2 Kommentare

  1. ja… diese emotionen… sehr schön beschrieben… 🙂

  2. Danke! Man weiß nicht, woher die Emotionen kommen, aber sie sind es, die uns motivieren! Hau‘ rein! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: