Bauernregeln für Radfahrer

Hier ein paar Bauernregeln für Radfahrer, inspiriert vom Bundesumweltministerium und seiner zu Recht umstrittenen Kampagne:

Passt der Arsch nicht mehr aufs Rad,
war der Winter nicht zu hart.

Ist nicht zu fett des Radlers Bauch,bildschirmfoto-2017-02-05-um-13-08-49
platzt nicht so schnell der Fahrradschlauch.

Kommt zu schnell der Powercut,
mach mehr GA mit deinem Rad.
(GA = Grundlagenausdauer)

Nicht zu viel und nicht zu wenig,
wer das kann, ist Trainingskönig.

Merckx Dir, Mann und Radlerfan,
nicht jeder ist ein Ironman.

Wenn’s der Radler übertreibt,
kriegt er Stress mit seinem Weib.

Schnappt der Radler wild nach Luft,
winkt nicht Fitness, sondern Gruft.

Für solche netten Weisheiten braucht’s keine Steuergelder mit teurer Kampagne. Das schaffen die Bauern und wir Radler auch so!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Hallo Georg
    Als Bauer mit Rennrad (Gravelbike wegen der Feldwege 😉 ) gefallen mir deine Bauernregeln um ein Vielfaches besser.
    Mach weiter so. Bin 46 und fahre seit 2 Jahren mit dem Focus auf Langstrecke nicht auf Wettkampf. Hab durch deinen Blog schon einiges gelernt.
    Gruß Thomas

    Ps. Besonders gut gefällt mir die mit dem Weib….- obwohl meine Frau mich sehr unterstützt

  2. Hallo Thomas, das freut mich zu hören! Übrigens stammt die Bauernregel mit dem Weib von demselben … 🙂 Und meine unterstützt mich auch – das ist doch schön! Weiter viel Spaß beim Radeln. Gruß Georg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: